Loading...

ADKAR: In 5 Schritten zu erfolgreichen Veränderungen

image-38470

Entwickelt wurde das ADKAR-Modell von Jeff Hiatt. Hiatt ist Experte für Veränderungsmanagement und hat mehrere Bücher dazu geschrieben. Im Buch „ADKAR: A Model for Change in Business, Government and our Community“ stellt er das ADKAR-Modell vor. Die international tätige Unternehmensberatung Prosci, die sich auf Change-Management spezialisiert hat, wird quasi in einem Atemzug mit ADKAR genannt. Sie bietet Schulungen und Zertifizierungen zu dem Modell an.  

Die fünf Schritte des ADKAR-Modells 

Das ADKAR-Modell besteht aus fünf Schritten. Diese Schritte muss eine Person durchlaufen, um eine Veränderung im Unternehmen erfolgreich umzusetzen.    

1. Awareness (Bewusstsein) 

Awareness bezieht sich auf die Erkenntnis und das Bewusstsein der Notwendigkeit einer Veränderung. Um Bewusstsein für die Veränderung zu schaffen, muss die Person verstehen, warum die Veränderung notwendig ist, welche Auswirkungen sie haben wird und wie sie die Person und das Unternehmen betrifft. Dies kann durch die Vermittlung geeigneter, relevanter Informationen, durch Schulungen und die Veränderung unterstützende Kommunikation erreicht werden. 

2. Desire (Wunsch) 

Im ADKAR-Modell bezieht sich „Wunsch“ auf das Bedürfnis nach Veränderung und die Bereitschaft, sich aktiv an der Umsetzung zu beteiligen. Es geht darum, das Verständnis dafür zu schaffen, warum die Veränderung notwendig ist und welche Vorteile sie bringt. Alle Beteiligten sollen ein klares Ziel vor Augen haben und motiviert sein, die Veränderung umzusetzen.  

Bei diesem Schritt ist es wichtig, dass die Beteiligten nicht nur verstehen, warum die Veränderung notwendig ist. Sie müssen auch ein persönliches Interesse an der Veränderung haben und sich damit identifizieren können. Auf diese Weise kann ein Wunsch entstehen, sich aktiv an der Umsetzung zu beteiligen und die Veränderung zu unterstützen. 

3. Knowledge (Wissen) 

„Wissen“ bezieht sich auf die Kenntnisse, Fähigkeiten und Ressourcen, die die Beteiligten benötigen, um die Veränderung erfolgreich umzusetzen. Dazu gehören unter anderem das Verständnis der neuen Prozesse und Verfahren sowie Kenntnisse der Tools und Technologien, die für die Umsetzung erforderlich sind. Aber auch die Fähigkeit, die Veränderung innerhalb der Organisation zu kommunizieren und zu implementieren.  

Die für die Veränderung notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten können zum Beispiel durch Schulungen, Workshops, Coachings oder auch das gemeinsame Arbeiten an Projekten gewonnen werden. Der Erwerb von Wissen ist wichtig, damit alle an der Veränderung Beteiligten ihre Aufgaben erfolgreich erledigen und die Veränderung umsetzen können.  

4. Ability (Fähigkeit) 

Im ADKAR-Modell bezieht sich „Fähigkeit“ auf die Möglichkeit, die erworbenen Kenntnisse in die Praxis umzusetzen. Es geht darum, dass die Beteiligten die neuen Prozesse und Verfahren anwenden sowie die Tools und Technologien nutzen können, um die Veränderung innerhalb der Organisation erfolgreich umzusetzen.  

Neue Prozesse und Verfahren können beispielsweise in einer sicheren Umgebung ausprobiert oder die an der Veränderung Beteiligten bei der Umsetzung der Veränderung von erfahrenen MitarbeiterInnen unterstützt werden.  

5. Reinforcement (Handlung) 

Im ADKAR-Modell bedeutet „Verstärkung“ Aufwand, der geleistet werden muss, damit die Veränderung dauerhaft umgesetzt wird. Es geht darum, die Veränderung in den Alltag der Organisation und in die täglichen Prozesse und Verfahren zu integrieren. Dazu kann beispielsweise gehören: 

  • Integration der Verantwortung für die Umsetzung der Veränderung in der Organisation 
  • Einbezug der Veränderung in die Leistungsbeurteilungen und die Belohnungssysteme der Organisation 
  • Einbezug der Veränderung in die Schulungen und Weiterbildungen der Organisation 

Das Umsetzen dieser Verstärkungsmaßnahmen stellt sicher, dass die Veränderung dauerhaft in der Organisation integriert wird und die erwarteten Ergebnisse erzielt werden. Dies sollte von der Organisation regelmäßig überwacht und – bei Bedarf – angepasst werden. 

ADKAR kann bei der Umsetzung neuer Arbeitsweisen unterstützen 

War zu Beginn der Corona-Pandemie der plötzliche Wechsel vieler MitarbeiterInnen ins Homeoffice ein bedeutender Wendepunkt in der Art und Weise zu arbeiten beziehungsweise der Organisation von Arbeit, stehen Unternehmen nun am Übergang zur hybriden Arbeitswelt. Damit in diesem Kontext alle MitarbeiterInnen künftig unter optimalen Bedingungen selbstbestimmt und flexibel arbeiten können, müssen Arbeitsprozesse grundlegend neugestaltet werden. 

Dies bedeutet Veränderungen nicht nur technologischer Art, sondern auch im Denken aller an den Veränderungen Beteiligter. Hier kann das ADKAR-Modell ein möglicher Lösungsansatz sein, mit dem Unternehmen die Umstellung auf Hybrid Work und/oder Remote Work umsetzen können. Es kann ein nützliches Rahmenwerk fürs Veränderungsmanagement sein, das Unternehmen hilft, auftretende Schwierigkeiten bei der Implementierung dieser veränderten Arbeitsweisen zu überwinden und sicherzustellen, dass die Veränderungen erfolgreich umgesetzt und aufrechterhalten werden. 

Suche

Themen der IOM Plattform

Hybrid & Remote Work Transformation
Digital Work & Employee Experience
Digital Work Skillset & Mindset
Adoption & Enablement
Future Management & Leadership
Digital Workplace Technologien

Aktuelle News & Eventinfos zum Wandel der Arbeit & der Organisation. Jetzt abonnieren!

Comments (0)
No comments found!
Write new comment