Loading...

Hybrid Work, Employee Experience Design und digitale Arbeitsorganisation - die 3 Keynote-Sprecherinnen des IOM SUMMIT

image-34392

Wir freuen uns bereits sehr auf den IOM SUMMIT. Vom 17. - 19. Mai 2022 möchten wir einige Fragen gemeinsam klären und diskutieren wie man eine erfolgreiche Hybrid Work Experience im Unternehmen etablieren und gestalten kann. Dabei stehen folgende Fragen im Fokus der Vorträge & Gespräche:

  • Wie sieht die optimale Unterstützung der digitalen & hybriden Zusammenarbeit aus?
  • Womit lässt sich nachhaltiges Engagement & Veränderung etablieren?
  • Wie kann Optimierungsmanagement datengestützt gestaltet werden?
  • Was sind die technologischen Trends für die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit?

Antworten darauf und spannende Einblicke liefern dabei unter anderem unsere Keynote Sprecherinnen. Gerne würden wir an dieser Stelle einige von ihnen genauer vorstellen und einen Überblick über die Vorträge geben. Weitere Einblicke zu den Themen des IOM SUMIT und Hintergründe haben wir an anderer Stelle auf dem Blog genauer beleuchtet.

Empfehlungen für die Etablierung von Hybrid Work

Den Anfang am Dienstag, 17. Mai mach Isabel de Clercq. Sie ist Gründerin von connect|share|lead und darüber hinaus als Keynote Speakerin, Autorin und Beraterin tätig. Sie beschäftigt sich mit Themen wie Technologie, Learning & Development, Brands und Organisationsentwicklung sowie deren Zusammenhänge. Sie sagt, dass Hybrid Work weitaus mehr als nur das Arbeiten von Zuhause ist und der Begriff "Hybrid" es meist auf Remote Work beschränkt, dabei geht es um viel mehr. Die Zukunft der Arbeit braucht mehr Selbstführung, Fokus und asynchrone Kollaboration. In ihrem Impulsbeitrag spricht sie über 5 Empfehlungen um Hybrid Work erfolgreich im Unternehmen zu etablieren. Wir freuen uns sehr, sie erneut beim IOM SUMMIT als Sprecherin an Bord zu haben und spannende Einblicke, Impulse und Tipps zu erhalten. Mehr zur Hybrid Work(Place) Experience, Isabel de Clercqs Buch und der Digital Workplace Experience gibt es im Beitrag "Von der Digital Workplace Experience zur Hybrid Workplace Experience" nachzulesen.

Employee Experience Design

Am zweiten Tag starten wir mit Belinda Gannaway in die Konferenz. Sie ist Director bei FathomXP, einer Agentur die sich mit Employee Engagement und Experience Design beschäftigt. Darüber hinaus ist Sie Co-Autorin des Buches "Employee Experience by Design: How to Create an Effective EX for Competitive Advantage". Belinda hat viel Erfahrung und Expertise mit Change und Learning Projekten, die zu höherem Engagement und Effizienz führen. Daher freuen wir uns auch sehr auf ihre Empfehlungen für ein besseres Employee Experience Design in ihrem Impulsbeitrag, die zu einem positiven Unterschied und einer Verbesserung für die Mitarbeitenden im Arbeitsalltag führen.

Der Weg zu einer digitalen Arbeitsorganisation

Nele Kreyßig ist unsere erste Sprecherin am 3. Tag des IOM SUMMIT bei dem es verstärkt um digitale und fluide Arbeitsorganisation gehen soll. Sie ist Director Digital Culture bei esentri, einem Anbieter von IT-Services und IT-Consulting, der sich mit der Gestaltung der Zukunft auf digitale, nachhaltige und menschenzentrierte Art und Weise beschäftigt. Außerdem ist sie als Speakerin und Autorin tätig und widmet sich dabei der Digital Culture, denn sie ist der Meinung, dass die neue Arbeitswelt neue Rahmenbedingungen und Wertesysteme braucht. Nur so kann sinn- und wertstiftende Zusammenarbeitim digitalen Kontext ermöglicht werden. Daher gibt sie in Ihrem Beitrag fünf Bausteine mit, die es auf dem Weg zu einer digitalen Arbeitsorganisation braucht.

Darüber hinaus sind sind viele weitere Sprecherinnen und Sprecher mit tollen Vorträgen, spannenden Einblicken und praktischen Tipps eingeplant. Den gesamten Überblick gibt es im Konferenzprogramm und weitere Einblicke natürlich live auf der Konferenz.

  •  Haas
  • In eigener Sache  | #iomKonferenzen
Kommentare (0)
Keine Kommentare gefunden!
Neuen Kommentar schreiben